Hennef

Mitten in den Gleisen, kurz vor dem Abzweig nach Asbach, stand das Dienstgebäude des Hennefer Fahrdienstleiters. Von hier aus wurden auch die Schranken der Bröltalstraße bedient. Die Weichensignale sind zur besseren Erkennbarkeit erhöht. Das sitzt er nun und meldet Züge an oder ab. Ein gemütlicher Posten mit "Dampfbahnromantik?" Keinesfalls. Die Strecken nach Hennef und Waldbröl waren ausgelastet, die Asbacher arbeitete an der Kapazitätsgrenze. Für noch mehr Züge fehlte es an den erforderlichen Kreuzungsmöglichkeiten. Auf dem Betriebsgelände gab es zudem viele Rangierfahrten, am linken Bildrand verschwindet gerade eine Lok in ihrer Dampfwolke.
Foto: RSE 1941

[Startseite] [BTE / RSE] [Museum] [5 Zoll Bahn] [Aktuelles] [Bahn-Links] [Kontakt]