Asbacher Strecke

Alles ist wie bei der Staatsbahn – aber nur etwa halb so groß. Asbach hätte sich einen Anschluß an die Staatsbahnstrecke Linz-Altenkirchen gewünscht. Die Verbindung nach Hennef, wofür der Gmp mehr als zwei Stunden benötigte, war trotzdem ein Fortschritt.

Das Bahnhofsgebäude mit Bahnhofswirtschaft hatte eine Fahnenstange, neben dem Eingang vermutlich einen Automaten, der das Körpergewicht auf Pappkärtchen druckte, sowie eine große Petroleumlampe. Die stand offensichtlich, wie die Leiter daneben vermuten lässt, zur Reinigung an.

Der Personenzug besteht aus zweiachsigen Wagen, in denen man sich gegenüber saß, mit dem Rücken zum Fenster. Der Wagen vor den beiden Reisezugwagen ist ein Packwagen mit einem Dienstabteil für den Zugführer. Er konnte sogar, wie bei der Normalspurbahn, durch die Dachkanzel den Zug überblicken.
Foto: Sammlung Wolfgang Clössner, um 1920

[Startseite] [BTE / RSE] [Museum] [5 Zoll Bahn] [Aktuelles] [Bahn-Links] [Kontakt]